Bodenanker

DYWIDAG-Bodenanker tragen aktiv zur Stabilität einer Struktur während ihrer gesamten Lebensdauer bei.

Merkmale

  • Bodenanker ermöglichen es den Ingenieuren, sichere Fundamente zu gewährleisten

  • Anker vermeiden Bewegungen, indem sie eine Druckbelastung ausüben

  • DYWIDAG-SMART Anker bieten ein weites Portfolio von Fernüberwachungsdiensten, die eine fundierte Entscheidungsfindung ermöglichen.

Verwendung von Ankern

Die Anwendung von Bodenankern nimmt zu, da sie das Bauen in dicht besiedelten Gebieten ermöglichen. Dieser Anstieg ist auf die Reduzierung des verfügbaren Platzes für traditionelle Bauweisen zurückzuführen. 

In Bereichen mit eingeschränkten Grundrechten können wieder-ausbaubare Anker verwendet werden. Für Projekte, bei denen weitere unterirdische Bauarbeiten wie angrenzende Bauprojekte oder Tunnel erwartet werden, können Ingenieure durchtrennbare Anker aus Verbundwerkstoffen verwenden.

So funktionieren Bodenanker

Vorgespannte Bodenanker tragen aktiv zur Stabilität eines Bauprojekts während ihrer gesamten Lebensdauer bei. Die Wirksamkeit des Ankers ist entscheidend für die Stabilität des Bauwerks. 

Mit hydraulischen Spannpressen werden die Anker vorgespannt durch denen des Zugglieds. Sobald die erforderliche Last hergestellt ist, wird die Kraft am Ankerkopf verankert. Der Anker übt dann eine Drucklast aus, um Bewegungen zu verhindern.

Der Anker ist zwischen dem Bauwerk und den tragenden Schichten vom Boden verbundlos ausgeführt, um zu verhindern, dass die Last auf ungeeignetes Material übertrage wird und um sicherzustellen, dass eine ausreichende Dehnung des Zugglieds möglich ist.

Bei Erreichen der gewünschten Tiefe steht das Zugglied direkt mit dem Boden im Verbund und bildet die beiden Grundelemente des Bodenankers - die freie Länge und die Verbundlänge.

Bei Daueranwendungen müssen Anker gemäß den international eingeführten Normen für Bodenanker vor Korrosion geschützt werden. Der Doppelkorrosionsschutz (DCP) bietet Schutz mit zwei unabhängigen Barrieren zwischen dem Zugglied und der Umgebung.  

Projects

Für temporäre Anwendungen oder als Daueranker

Verbundlänge und freie Länge, um das Vorspannen zu ermöglichen

Aufnehmbare Lasten: bei Stabankern bis zu 4500 kN bzw. bei Litzenankern bis zu 15900 kN

Stabanker im Durchmesserbereich 25-75 mm, Litzenanker ab 61mm

Voll kompatibel mit Infrastructure Intelligence, Integration verschiedener Sensoren möglich