Bodennägel

In-situ-Stahlverstärkung mit Bodennägeln stabilisieren Hänge und Einschnitte

Bodennageln ist ein passives System zur Stabilisierung von Hängen und Einschnitten oder Fels - und zur Stabilisierung von Baugruben, bei denen Verformungen unkritisch sind. 

Bodennägel werden verwendet als/zur

  • Böschungsstabilisierung

  • Baugruben ohne besondere Anforderungen

  • Felsstabilisierung

  • Steinschlagsicherung

  • Lawinenverbau

So funktionieren Bodennägel

Bodennägel funktionieren nicht einzeln, sondern als komplettes Nagelsystem. Ihre Verwendung erhöht die Tragfähigkeit eines Hangs oder Einschnitts durch Einbringen einer Stahlbewehrung vor Ort. 

Bodennägel werden in sichere Bereiche des Hangs genagelt, die sich weiter im Erdinneren befinden. Infolgedessen wirken Zug- und Scherkräfte auf den Nagel. Um diesen Effekt zu erzielen, müssen Bodennägel in einem bestimmten Abstand voneinander platziert werden. 

Eigenschaften

  • Gewinde-Vollstäbe oder Selbstbohr-Hohlstäbe

  • Durchmesser der Gewinde-Vollstäbe im Bereich 25-32 mm

  • Selbstbohrstäbe im Durchmesserbereich 25-38mm

  • Einbaubar in Bereichen mit beschränkten Platzverhältnissen

  • Geeignet für Zug- und Scherbelastung

  • Temporärer oder permanenter Einsatz möglich

Kraftwerk

Wasserkraft

Tunnel in Deckelbauweise

Haltestrukturen, Abstützung und Baugruben

Hangstabilisierung

Temporary soil nails can be used for up to two years. Extended use may be possible, after the prior agreement of involved experts.