Das Vogtle-Atomkraftwerk, Unit 3 und 4: Schalungsanker für neue Reaktoren

Im Februar 2012 erhielt das Atomkraftwerk Vogtle in Waynesboro, Georgia, USA die Genehmigung, den bestehenden Atomreaktor um zwei neue Reaktorblöcke zu erweitern. Dabei handelt es sich um die ersten in den USA neu gebauten Reaktorblöcke seit 1978.

Kontext

Die beiden Reaktoren – Unit 3 und 4 – werden zusätzlich zu den in den 80er Jahren gebauten Reaktoren 1 und 2 gebaut. Unit 3 und 4 sollen 2019 bzw. 2020 in Betrieb gehen.

Die zwei neuen Reaktoren werden eine Leistung von jeweils ca. 1.117 MW haben. Nach der Erweiterung wird das Vogtle-Kraftwerk rund 1 Million Haushalte und Unternehmen mit Strom versorgen und 800 neue Arbeitsplätze schaffen.

Scope

Der Bau der beiden Blöcke beinhaltet die Kühltürme, die nuklearen Teile, die sogenannten Turbine Islands und weitere Gebäude aus Stahlbeton.

Lösung

Für den Bau der Stahlbetonkonstruktionen lieferte DSI Construction USA DYWIDAG-Schalungsanker und andere Concrete Accessories. Dazu zählten Ankerstäbe aus DYWIDAG-Gewindestahl, Ø 15, 20 und 26 mm sowie Ankerköpfe, Stahlkonen, Verbindungsmuffen, Sechskantmuttern, Wellenanker, geschweißte Winkelkonsolen und viele weitere Concrete Accessories.

Für die beiden neuen Reaktoren wird eine Betontonnage von rund 382.277 m³ benötigt. Alleine die von DSI gelieferten DYWIDAG-Gewindestäbe, Durchmesser 15 und 20 mm, hatten bereits eine Gesamtlänge von mehr als 3.000 m, und die Bauarbeiten sind noch nicht abgeschlossen.

ProductionSupply

Southern Nuclear Operating Company, USA