Stabanker sichern großes Infrastrukturprojekt: WestConnex, Autobahn M4 East

Die neue, 33 km lange Autobahn WestConnex in Australien wird nach ihrer Fertigstellung den Westen und Südwesten Sydneys mit dem Zentrum, dem Flughafen und dem Hafen von Botany verbinden. Das Projekt ist aktuell Australiens größtes Infrastrukturprojekt.

Das Projekt wird in 3 Teilabschnitten realisiert. Im ersten Abschnitt wird der M4 East Motorway gebaut und die bestehende M4 verbreitert. Die rund 7 km lange M4 East beinhaltet einen 5,5 km langen Doppelröhren-Tunnel mit drei Spuren pro Fahrtrichtung von Homebush nach Haberfield.

Im Bereich der Wattle Street in Haberfield wurde das Projekt zunächst in offener Bauweise realisiert und dann mit  Fertigteil-Dielen abgedeckt. Da sich die Straße mitten in einer Wohngegend befindet, mussten hier Lärm und Luftbelastung auf ein Minimum reduziert werden.

DYWIDAG-Systems International Australien lieferte für den Tunnel in offener Bauweise permanente, doppelt korrosionsgeschützte (DKS) DYWIDAG-Stabanker zur Sicherung der Baugrubenwände. Dabei kamen 167 DYWIDAG-Stabanker, 40 WR, in Längen von 9 m und 55 DYWIDAG-Stabanker, 40 WR, in Längen von 7 m zum Einsatz.

Zudem wurden 16 DYWIDAG-Stabanker, 32 WR, in Längen von 7 m und 252 CT-Bolts aus Edelstahl in Längen von 6,2 m eingebaut.

Darüber hinaus wurde die Baustelle von DYWIDAG-Systems International für die Dauer der Bohrarbeiten, den Ankereinbau sowie für die Injektions- und Spannarbeiten mit einem RMS-zertifizierten Vorarbeiter unterstützt.

SupplyTechnical SupportSupervisionRental of Equipment

Sydney Motorway Corporation Pty Ltd, Australia