Einsatz von Spannsystemen bei Brückenbau

Für eine neue Autobahn wird in Slowenien eine Brücke über den Fluss Mura errichtet. Dafür wählte man einen Durchlaufträger als Hohlkasten mit konstanter Bauhöhe in Spannbetonbauweise. Die Träger sind durch eine Längsfuge in zwei unabhängige Überbauten mit jeweils 14 m Breite geteilt. Die Gesamtlänge beider Überbauten beträgt jeweils 830 m.

Die Herstellung der Überbauten erfolgt von einem Widerlager aus im Taktschiebeverfahren – was aufgrund der Überbautenlänge eine bemerkenswerte Leistung darstellt..

Die Vorspannung der Überbauten wird mit DYWIDAG-Litzenspannsystemen ausgeführt. Für die zentrische Vorspannung während des Taktschiebens werden interne Spannglieder Typ 15-15.7 mm verwendet, für die exzentrische Vorspannung nach Fertigstellung externe Spannglieder Typ MC 12-15.7 mm und Typ W 15-15.7 mm.

Der Auftrag für die DSI umfasst die komplette Lieferung der internen und externen Spannbewehrung, der dazugehörigen Spezialgeräte sowie die erforderliche Baustellenunterstützung.

SupplyTechnical Assistance

The Motorway Company in the Republic of Slovenia